Samstag, 28. April 2012

"Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave!"

Toooooniiiiiight we are yoooooung... hihi... ich hab mir gerade nem neuen Eintrag für mein neues Videotagebuch der letzten Monate angeschaut. Wird mal wieder Zeit. Eigentlich hab ich keine Lust auf kreativ sein. Und der ganze Lärm ist Schuld. Aber es wird einfach mal wieder Zeit, ich möchte euch ein bisschen an meinem Leben teil haben lassen. Und mit Videos kann man en bisschen mehr machen, als mit Fotos! (; 

Eigentlich wollte ich mich auch erst melden, wenn wir alle hier die Krankheit überlebt haben. Die Kotzeritis ist schonmal weg... glaub ich... hoff ich... zumindest gehen alle arbeiten und zur Schule. Na ja, aber Gesund anhören tuen sie sich schonmal nicht. Rick und Lucia haben schlimmen Husten. Lucia hat ne ganz kratzige Stimme und Linzi ist auch ganz ganz ganz weit weg vom Gesund sein. Und ich glaube, ich bin auf dem besten Weg ne Lungenetzündung zu bekommen. Soviel zum Thema, ich bin total Fit, bla bla bla, und kann noch dies und das machen, bla bla bla... und sowas! Nein, ich bin überhaupt nicht Fit! Ich bin total im ...Hintern! Ich bin dauermüde, mir tut alles weh, ich will verdammt nochmal endlich GESUND sein! Was ist denn sos chwer daran? Ich mach doch alles damit es besser wird. 

Nachdem ich die ganze Woche nur zu Hause hin und mich einfach mal vom Lärm.... ah moment, bis auf Freitag war kein Lärm... naja ich hab mich einfach mal vom Staub zudröhnen lassen... und am Freitag hat Sarah mein Tag gerettet und mich zum shoppen abgeholt. Wir waren nicht lange. Wir sind ein bisschen durchs Shoppingcenter geschlendert. Und dabei hab ich zwei tolle Schnäppchen gemacht. Tada. 


Meine neue Cordhose. (: Ich wollte immerschon eine Cordhose haben, nachdem ich eine damals in der Grundschule hatte. Die war damals Weinrot. Und ich liebe Cordhosen. Meine zweite ergatterte Sache, ist ein Schlafanzug. Voll das Schnäppchen! Hätte eigentlich 100 Dollar gekostet - ich hab 30 gezahlt! Tata... 






Der erinnert mich ein bisschen an Nina's HEDI-Label, weil der so süß ist, mit den Punkten und den Farben und so Raffungen hat. 

Am Abend waren dann noch Hanna, Sarah und Christina hier und wir haben "Jack und Jill" mit Adam Sandler geschaut. "Love Happens" ist in der Mitte stecken geblieben. Wir haben Eis gegessen, bisschen Chips gefutter und Cola getrunken, bevor Hanna dann auf der Couch eingedöst ist. Haha. Ich war dann tatsächlich um 2 Uhr mit Kopfweh im Bett.
Da heute dann Samstag war und ich mich schon seit Tagen auf DIESEN EINEN Tag gefreut hatte, hab ich lange geschlafen. Ausgeschlafen. Mehr oder weniger. Wobei... eher weniger. Bin dann die ganze Zeit noch im Schlafanzug durchs Haus gegeistert und hab mich gefühlt wie eine Leiche. Ich glaub so seh ich auch schon seit Tagen aus.
Lucia kam dann irgendwann auf eine tolle Idee... "Lass uns die Hunde baden!" JA, GANZ TOLLE IDEE! SUPER TOLL!!!! Wer hat die Hunde gewaschen? JA GENAU: ICH!!!!! Und WER IST DABEI KLETSCHNASS GEWORDEN? Lucia nicht jedenfalls. Gerade als Toby dann also in dieser blöden Badewanne beim Tierwaschautomaten war, klingelt mein Handy. Hanna fragt ob ich Lust auf ein Kaffe in Mount Eliza habe. Ja hab ich... NACHDEM ICH DIE HUNDE GEWASCHEN HABE! Ruby ging mir so tierrisch auf den Senkel. Der Hund HASST Wasser! Ich hab noch nie ein Hund gesehn, der sich so sehr dagegen gewehrt hat. Ich bin 10 Minuten von der einen Seite zur anderen gejumpt, weil sie hin und her gelaufen ist um vom Wasserstrahl zu entkommen. Und wer stand daneben und zählt Sekunden? Richtig, Lucia. Als ich dann im Auto saß musste ich erstmal durchatmen, dass ich das kleine Abenteuer hier überlebt hatte. 
Hanna hat mich dann also später abgeholt. Sie hat sich die Haare schneiden lassen und wir haben nach einer offenen Pizzaria gesucht. Aber nein, Nachmittags hat ja kein blöde Pizzashop auf!!!! Und wir hatten Hunger. Aso haben wir uns bei Safeway zwei Tiefkühl-Pizzen gekauft und haben die zu Hause aufgebacken. Wuhu. Nebenbei hab ich dann noch so gut es ging mein Zimmer aufgeräumt. Morgen ist das Bad dran und dann  muss ich mein Kleiderschrank ausräumen. Außerdem mach ich schon Sachen zum nach Hause schicken bereit. Bis jetzt zwei Bücher, ein Backbuch, ein Videospiel undich kauf noch ein Veggemite für zu Hause (: 

Heute Abend hab ich dann erstmal zwei einhalb Stunden mit Mami geredet. Papa ist auch zwischendurch aufgetaucht, hatte aber mehr mit den Bienen zu tun. Die Terassentür war offen und es sah einfach nach einem schönen Tag aus. Ich hab sooooo viel mit Mama geredet. Erstmal hab ich mich bei Mama ausgekotzt, dass ich nach Hause möchte. Aber das ist normal wenn man krank ist, glaub ich. Dann möchte man einfach immer zu Hause sein. Dann hab ich mich bei Mama generell noch ausgekotzt, über mein Leben, einige Situationen, bla bla bla, das Haus und die Renovierung und sowas alles. Das Haus macht mich einfach Wahnsinnig. Ich habe keine Lust mehr. Manchmal denk ich, ich brech ab. Aber das wär nicht richtig, weil ich hier bin um meine Zeit zu genießen. Und wenn ich jetzt abbrechen würde, würde ich mir eeeeewig nur Vorwürfe machen. Außerdem bin ich der Meinung dass ich Stark genug bin, um das alles hier (trotzt Chaos) bis zum Ende durchzuziehen - und auch wenn einige Menschen glauben ich kann es nicht (und damit ist nicht Mama oder Papa gemeint, denn die glauben an mich).
Dann hab ich mit Mama noch so über mein Leben hier geredet und dass ich viel Zeit zum Nachdenken habe, weil ich einfach tagsüber nicht viel mache. Ich glaub das tut mal gut, und langsam finde ich raus, was ich will im Leben. Wie Adam nunmal zitiert:  

"Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave!" 

kommt von Aristoteles. Langsam wird mir durch Adams "voll gesülze" auch einges Klar. Ich kann noch gerade gar nicht in Worte fassen, aber langsam seh ich ein Licht und das wird heller und heller, je mehr ich alles in meinem Kopf auseinander diskutiere. Was bin ich? Wer bin ich? Wo komm ich her und wo gehör ich hin? Ich glaube diese wundervolle Auszeit hier war schon lange nötig um einfach mal mein Gehirn zu sotieren. Bla bla bla. 
Na ja, nachdem ich dann auch nocht mit Mama über so ein paar letzte einstehende Sachen geredet habe, und ihr von einigen Betrunkus GEschichtus erzähltus habus... haha.... war auch Ende im Gelände. Ah ne, nicht ganz. Mutti hat Linzi kennen gelernt. Und Linzi hat versucht deutsch zu reden. That made my day. War so cool. Ich weiß gar nicht, ob Mama alles verstanden hat. Hihi.
Nach zwei einhalb Stunden hab ich mich dann auch von Mama verabschiedet. Ich vermiss sie sehr. Aber nur noch sieben einhalb Monate, dann bin ich wieder zu Hause in meiner hässlichen kleinen Heimatstadt - und irgendwas sagt mir, es wird nie wieder so sein wie vorher. Ha, ich freu mich drauf! 

Gute Nacht, Leute! 


Übrigens: Vier Monate sind fast um! Morgen, am 30.04. sind es ganze vier Monate die ich schon hier bin. Krass wie die Zeit vergeht, auch wenn es zur Zeit etwas langsam läuft. (:

Mittwoch, 25. April 2012

Die Kotzeritis ist ausgebrochen!

Jap, bei uns im Haus ist die Kotzeritis ausgebrochen. Nachdem ich fast 1 1/2 Wochen krank bin, sind die Viren auch auf meine Gastfamilie übergesprungen. Seit zwei Tagen hustet Lucia also. Und seit heute kotzen sie alle. Die Situation ist also ziemlich ernst: 4 von 5 Leuten kotzen sich gerade den Magen aus dem Körper. Und da die Wände nicht sehr dick sind, hör ich alles... Möchte mich jemand für die nächsten fünf bis sechs Tage beherbergen? Ich kotze auch nicht, wirklich! :D 

Viel mehr gibt es auch nicht zu erzählen. Heute war halt frei und da hat die Krankheit einfach mal freie Bahn gehabt zum ausbrechen. Und ich fühl mich stinkig. Lag den ganzen Tag nur im Schlafanzug im Bett und bin nur zum Pipi machen und essen aufgestanden... 
Außerdem möchte ich jetzt zu Mami ): ♥ ... 

Ich meld mich dann nochmal wenn wir alle unsere Scheuche überlebt haben! 

Montag, 23. April 2012

Mama ist die Beste!

Wenn man einen schlechten Tag hat, dann ruft man am besten zu Hause an. Dann erinnert Papa einen daran, dass zu Hause ein paar Menschen sitzen die an einen denken. Und einen lieb haben, egal was passiert. Egal was die Welt einen für Flausen in den Kopf setzt. Und egal wie sehr die Welt einen zu Boden drückt.
Und Mama ist die Beste. Vorallem meine Mama. Und warum? Weil sie meine allerallerbeste Freundin auf der ganzen Welt ist. Und ich vermiss sie ganz ganz ganz doll ): "Zu Hause ist so leer ohne Dich!" sagt sie, wenn wir skypen. Manchmal will ich dann früher nach Hause. Einfach abbrechen und fliegen - Richtung Düsseldorf, das hier hinter mir lassen. Und dann weine ich. Und ich weine, weil es mir danach besser geht. Bei Heimweh darf ich gefälligst weinen! Nicht-Weinen heißt nicht, dass man voll Stark ist. Stark sein, heißt auch mal weinen, aber dann weiter machen und seinen Weg gehen. Alles durchstehn, was einem an den Kopf geworfen wird. Das hier ist mein Weg, "erwachsen" zu werden. Ich versteh zwar gerade noch nicht wie, aber das kommt. Bestimmt! Und wartet ab, wenn ich nach Hause komme, dann ist "Zu Hause" nicht mehr leer, dann blüht meine hässliche Heimatstadt im neuen Glanz - und mittendrin: ICH! SARAH!

Zu Hause ist, wo das Herz ist... Wo bin ich also zu Hause? 

Melbourne versus Ruhrpott. 

Sonntag, 22. April 2012

29 Tage versus 4 Monate

Ernährungsplan und so. Man bin ich mies drauf. Nach dem aufstehen heute morgen, hab ich mich schon total auf den Baumarkt und aufs einkaufen danach gefreut. Erstmal hat sich aber alles nach hinten verschoben. Das hat mir schon doofe Laune gemacht. Dann sind wir erstmal mit nem MONSTERANHÄNGER (für Australien ganz normal) zum Baumarkt gefahren und haben Schränke für die Waschküche gekauft. Nein, es muss heißen: Wir haben erstmal Schränke gesucht, dann haben wir die falschen kaufen wollen... und dann hab ich Lucia 45 Minuten lang in der Schrankabteilung gesucht, weil sie sich ja UNBEDINGT in den Schränken verstecken und wenn jemand die Tür aufgemacht hat, den jenigen erschrecken musste. Und das war alles MEINE Schuld. Ich bin fast 20 und in mir steckt immernoch ein absolut bescheuertes und hyperaktives Kind. Ich hab nämlich mich zuerst in den Schränken versteckt und konnt die Leute um einiges besser erschrecken als sie. Ha. Nach einem wundervollen Hustenanfall, bei dem ich fast gestorben bin, haben wir uns dann auch auf dem Rückweg gemacht - nachdem wir tausendsiebenhundert Dollar (!!!!!) NUR für Waschküchemöbel im BAUMARKT gelassen haben. Also irgendwie find ich die Kombination immernoch unfassbar. Unsere Waschküche... Moment, wir haben keine Waschküche, wir haben nur ein Waschkeller. Und da steht auch nur eine Waschmaschine, ein Trockner und ein ... ne zwei Wäscheständer. Wenn da was tausendsiebenhundert gekostet hat, dann die Waschmaschine und der Trockner zusammen. Aber soweit ich mich daran erinnern kann (ich weiß ja nicht, was sich da bis jetzt geändert hat, bin ja schon 4 Monate hier), waren da NIEEEE Möbel drin. Dafür ist der Waschkeller auch viel zu klein! Jedenfalls sind wir auch direkt ins Haustiergeschäft gesprungen und haben für die zwei kleinen Pissnelken von Hund ein zweihundertsechsundzwanzig Dollar teures Hundehaus gekauft. Ab jetzt schlafen sie draußen. Dem Herrn Gott sei Dank. Falls Lucia also die nächsten Wochen doch noch in meinem Zimmer schlafen muss, zieh ich zu den Hunden. Oder sie zieht dahin. Mir egal. Wenn es aber alles nach Plan läuft, dann ist sie MORGEN schon aus meinem Zimmer raus. Wisst ihr was das heißt? Yes, ich kann endlich wieder RICHTIG aufräumen. Nicht nur so, eine Sache von hier nach da räumen. Nein, ich kann meine Sachen sotieren, und in die richtigen Schubladen tun. Ordnung schaffen. Ich bin zwar ne Chaosqueen, aber das wird mir langsam zu viel. Ich brauch ein schönes Zimmer. Und das krieg ich hoffentlich bald.

Nach dem Baumarkt und dem Haustiershop, sind Linzi und ich erstmal EINKAUFEN gefahren.  Ernährungsplan und so. Ist das scheiße schwer. Ich darf pro Mahlzeit nur 2 Blocks essen. Jeder Block besteht aus einem Protein-, einem Kohlenhydrat- und aus einem Fett-Baustein. Heißt also, mein Lunch sieht so aus morgen: 2OZ Chicken, dazu 3 Cups Pilze und 4 Cups Spinat und das Chicken in Öl angebraten  und mit Mayo oder Sour Cream serviert. Das Huhn ist also das Protein, Pilze und Spinat die Kohlenhydrate und Mayo/Sour Cream sind das Fett. Komisch oder? Ich draf keine Pasta essen. Und kein Brot. Ist mir egal, ich werd auch zwischendruch noch das essen. Worauf ich aber aufjedenfall verzichten werde ist FASTFOOD! Das muss nicht sein. Na ja, also eigentlich nur so Mecces und so. Pizza darf sein. (: Man möchte es ja nicht übertreiben.
Also, nachdem ich Linzi dann bei ihrem Plan für morgen geholfen habe, bin ich rüber zu Sarah gefahren. Und jetzt wartet noch mein Abendessen auf mich. Ich freu mich schon.
Ich wollte ja EIGENTLICH mein Tagebuch zitieren - aber da stehen so böse Sachen drin, das lass ich lieber. Mutti würd mich mit dem nächsten Flug nach Deutschland einfliegen lassen! Haha.

Morgen fängt also ne neue Woche an, und es kann nur besser werden! Und ich muss diese Woche meine Krankheit loswerden. Ab morgen! AB MORGEN IST SIE BITTE VERSCHWUNDEN!
Da ich also in 29 Tagen aus meinen Teenagerjahren rausgeburtstage, hab ich einen großen Wunsch: Papa! Honig! Bitte bitte bitte bitte bitte! Ich brauch Papa-Honig! Niederrheiner Honig! Das ist das einzige was ich mir zu meinem 20. wünsche. Was anderes möchte ich nicht. Spart euch die Geschenke und das Geld für das Paket, es ist nur unsinnig, weil ich eh nur 30 Kilo mit zurück nehmen darf. Und da ich bis Dezember bleibe wird sich hier noch viel anstauen. Also, schmeißt lieber für ne Überraschungsparty zusammen... oder so. Nur mal so als Anregung! :D haha.

Liebe in die Welt.

Sarah.

Samstag, 21. April 2012

Freakshow, in the middle of my life...

Herzlich Willkommen, zu einer neuen Folge "Sarah's Freakshow". In der heutigen Folge geht es darum, wie manche Leute einen echt nerven können und was man am besten dagegen macht. Außerdem behandeln wir heute das Thema "Krankheit". Alles rund ums Krank sein, Gegenrezepte die dann doch eigentlich gar nicht helfen und wie sich ein Virus hartnäckig im Körper hält. Spezialthema: "Mein Leben und ich"... Das alles nach den Fotos bei "Sarah's Freakshow" - LIVE und BRANDAKTUELL geschrieben von Sarah Australia.



Willkommen zurück nach den "Fotos der Woche". Ein kleiner Eindruck was die Woche so lief. Nachdem sich Hanna also letzten Freitag VOR dem Feiern zum Volldeppen gemacht hat, hab ich am Donnerstag eine tolle Spinne neben dem Kinoraum gefunden. Ich durfte sie umbringen. Lasst das blos nicht Greenpeace und PETA lesen. Na ja, zwischendurch ist die Sonne auch wieder rausgekommen und deswegen hab ich mich also aufs Trampolin gechillt - trotzt Krank sein. Hat gut getan bisschen Luft zu schnappen. Und natürlich hab ich auch viel Tee getrunken und O-Saft. Und Obst gegessen um die blöde Krankheit von mir losuzuwerden. Aber NEIN, das blöde Teil wollte ja nicht so wie ich. Und deswegen geht es mir von Tag zu Tag schelchter. Ich hab einfach Grippe-Kopfweh. Na ja, selbst viel Schlaf geht irgendwie nicht. Ich müsste einfach mal ne Woche durchschlafen. Mach ich nöchste Woche auch. Ich geh früh ins Bett und ruh mich viel aus. Oder hat jemand ein anderen Plan? Wie werd ich schnell wieder Fit?

Neben meiner Krankheit, hab ich echt keine Lust auf niemanden zur Zeit. Alle nerven mich. Ich will einfach mal alleine sein, ohne dass alle rumstressen. Ne einsame Insel wär doch perfekt gerade. Einfach ich, mein Bett und Ohrenstöpsel. Sonst nichts. Und das für eine Woche. Wenn jemand so ne Insel findet, sagt er mir bitte bescheid. Ich hab die gleiche Einstellung zu Lärm und Stress, wie der Papst zur Verhütung: ALLES SCHEIßE! GRRR!
Was macht man nun eigentlich, wenn man keine einsame Insel direkt vor der Haustür hat? Ganz Ehrlich: Ich hab keine Ahnung. Aber die erste Idee wäre, einfach mal ne Auszeit nehmen vom Stress. Und ne ganz wichtige Sache: Wenn man nicht verantwortlich für den Stress ist, einfach mal die Fresse halten, und chilln. Und blos keine schlechte Laune schieben, das bringt eh nichts. Ihr versteht nicht was ih meine oder? Ganz ehrlich, ich gerade auch nicht. Jedenfalls bin ich froh, wenn der Stress und der Lärm in 2 Monaten (weniger) endlich vorbei ist und ich weiter mein Leben so leben kann wie ich lustig bin: Auf meiner kleinen einsamen Insel namens "The House on the ridge". Da fällt mir noch was lustiges ein. Ich hatte letztens ein Ohrwurm von "Our house! In the middle of the Street, our house!" Also: Unser Haus, in der Mitte der Straße." Hatte ja vorher keine bedeutung, weil in Deutschland mein Haus am Straßenende steht. Hier aber wohn ich in dem Haus in der Mitte der Straße. Und jeder redet über die derzeitige Freakshow im Haus 62. Tatsache.

Nachdem ich gestern zusammen mit Lucia "Bounty Hunter" geschaut hat, konnte ich auch schon einen 12 Stunden Schlaf verzeichnen, der allerdings weniger zu meiner Genesung bei getragen hat. Nach einer Runde rumgechille im Bett, bin ich dann auch mit zu Lucias Basketballspiel gefahren. War nicht so ne gute Idee. Die Mädels haben zwar 22:10 gewonnen... aber ich dachte, ich muss mich jeden Moment übergeben. Am Abend hab ich Linzi und Rick ins Kino zu "American Pie" gefahren und da hatte ich echt schlimme Kopfschmerzen.
Das schönste an dem Abend war dann aber die Pizza und die DVD. Und das allertollste war, dass ich mit Papa geskypt habe. Mein Papilein. Wir haben uns immer so schön gegenseitig gedisst. Das vermiss ich ein bisschen. Ich erhol mich jetzt noch bis Dezember um mein Paps dann in den Boden zu dissen! Haha, das wird ein Spaß! (:
Weil Papa irgendwie nicht hinterher kommt, was hier so geht, hab ich also über ne Stunde gequatscht. Und morgen gehts weiter. Ich freu mich schon. Mama ist zur Zeit in Kassel, konnte sich also ne kleine Auszeit von dem leeren Zuhause nehmen. Sie meinte letztens, ohne mich ist es langweilig. Tja, so fühlt es sich also an, wenn auch das letzte Kind von zu Hause geht. Abschied nehmen? Aber nicht für immer, ich komm zurück. Und ich bleib wie ich bin. Verrückt, bescheuert, lustig und natürlich cool - Versprochen!!!

In diesem Sinne, gute Nacht/guten Tag! Ha. Noch ACHT MONATE! Wow, krass wie die Zeit vergeht.

Liebe. 

Sarah (und ich kann es immer noch nicht glauben) in Australia... <3

Donnerstag, 19. April 2012

Sarah-Chicken is nordish by nature!

Ratet mal was ich gerade mache... Ja ja ratet!!! Also wir machen was mal wie bei "Wer Wird Millionär" ... 


Q: Was macht Sarah Australia gerade in diesem Moment?

A: Sitzt auffem Klo   

B: Steckt den Kopf in den Sand

C: Liegt in ihrem Bett   


D: Tanzt nackt durchs Haus



Welche Antwort ist nun die Richtige? 
Genau... ich tanze nackt durchs Haus. Nee, Spaß! Ich lieg in meinem Bett. Weil Lucia im Schulcamp ist. Ich hab mein Zimmer also wieder für mich alleine. Und spätestens am Montag zieht sie endlich in ihr Zimmer! Sie kommt auch erst morgen nach Hause, also noch höchstens 3 Nächte und ich bin wieder alleine.
Ich roll mal das Feld von hinten auf, weil mir einfach mehr einfällt was ich heute und gestern gemacht habe
Ich bin Krank! Immernoch. Und schonwieder. Wie man es nimmt. Nachdem ich am Sonntag und Montag und teilweise auch noch Dienstag wieder mit meinen Mandeln zu kämpfen hatte, Mittwoch gings und Donnerstag, also heute lag ich dann noch mit Fieber und Husten im Bett. Perfekt oder? Nicht sehr schön. Ich hab das Gefühl, ich sterbe. Wobei sterben schlimmer ist - munkelt man. Ehm ja. Also lag ich heute nur im Bett und bin vor mich hin gestorben. Abends hab ich dann doch noch gekocht... Chilli. Schön, dass ich weder was schmecke noch rieche! 
Irgendwie ist das scheiße das Feld von hinten aufzurollen... ich fang mal wieder Montag an.
Also Montag war ich Food Shoppen mit Sarah und weil ich dicke Mandeln habe, hatte ich einfach mal keine Lust auf nichts. Deswegen hab ich auch die Hälfte im Laden gelassen und der Einkauf hat sich auf 138 Dollar beschränkt. Davor hatten Sarah und ich noch Lunch in Mornington. Bzw ich hatte Frühstück, weil ich mich einfach total nach Toast und Eier und Pilze und Spinat gefühlt habe. Als wir nachher wieder zu Hause waren hab ich mir noch die Haare wieder rot gefärbt. Ich hätte gehofft, dass es knalliger wird. Na ja, nächste mal vielleicht. Aber schön geworden ist es. Es gab dann auch ersmal ehm... was gab es zum Dinner? Ich hab keine Ahnung mehr. Abends haben wir aufjeden nochmal THE VOICE geschaut. Das gibt es hier und ich bin verliebt in Joel Madden.... ihr wisst schon der von Good Charlotte! Mama und Papa sollten jetzt nicht googeln. Haha. In der Jury sitzen außerdem Keith Urban, Seal und Delta Goddem... wird die so geschrieben?  Jedenfalls ist The Voice hier der HAMMER! Viel besser als in Deutschland. Die Leute in Deutschland würden hier rausfliegen und sowas von verlieren. 
Dienstag hab ich morgens Linzi zur Arbeit gefahrn. Und dann war ich noch unterwegs in Franktson und hab für Lucia's Schulcamp (sowas wie Klassenfahrt) ein paar Sachen gekauft. Was hab ich dann noch gemacht? Ich lag am Strand und war noch die restlichen Sachen einkaufen. Zurück zu Hause hab ich auf die Kinder gewartet und wir sind zu KFC gefahren. Der Typ war erstmal total überfordert. Linzi und ich haben Abends noch Nudeln gegessen und mit den Kids wiedermal THE VOICE geschaut. Rick ist nach Sydney geflogen.
Mittwoch morgens haben wir Lucia zum Schulcamp gebracht. Hab mich dann den ganzen Tag gelangweilt, weil ich kein Auto hatte und hab Fernsehn geschaut und musste WIEDERMAL im dunkeln duschen. Weil ich unter der Dusche stand und der Elektriker die Sicherung rausgedreht hat. Man war ich sauer. Callum hat sein Busgeld verloren. Wurde Gott sei Dank nach Hause gebracht. Abends hab ich dann geskypt. Mit Anika. Und dann mit Melanie. Das war cool (: Alina hat mir gezeigt wo man Bibi Blockberg hören kann. Und seitdem hör ich den ganzen Tag Bibi Blockberg-Folgen. Das ist schön! (: Ich such gerade nach "Bibi Blocksberg und Freitag der 13." Das war immer meine Lieblingsfolge. 

Mal sehn ob es mir morgen wieder besser geht. Ich sollte mal wieder öffters schreiben! Im Fitness Studio war ich seit Montag nicht mehr. Ich will krank nicht trainieren. Am Wochenende kurier ich mich aus. Wenn wir nicht umziehn... die Kinder meinte ich. 

Bis die Tage.

LIEBE! <3

Sonntag, 15. April 2012

"Mit Mütze find ich mich ja schon eigentlich ganz geil!"

Oh man, ich möchte mit Mutti lästern. Ich hab das Bedürfnis alles auseinander zu kritisieren, in Frage zu stellen und rumzunörgeln. Ich muss mal kurz nachdenken, wo fang ich denn wieder an? Ach ja... neee... Piratenparty. 
Vorgestern... war Freitag. Und nachdem wir auf der Erdbeerfarm waren, Sarah und ich, sind wir nach Mount Eliza gefahren, weil wir noch Sachen für unsere Piratenparty am Abend gebraucht haben. Hanna ist mit gekommen. Zur Piratenparty. Sarah und ich haben 2-Dollar-Piratenhüte gefunden. Die waren irgendwie sau hässlich. Und Augenklappen, die wir dann im Endeffekt doch nicht angezogen haben. Dann sind wir schnell nach Hause gefahren und ich hab mein Zimmer aufgeräumt. Zumindest grob. Richtig aufräumen tu ich erst wieder, wenn Lucia aus meinem Zimmer gezogen ist und ich n neues Bad und einen richtigen Boden habe (nein, ich habe immernoch keinen richtigen Boden. Jaaaa, das dauert auch noch ein ganzes Weilchen). Nachdem mir Sarah einen Sekt mitgebracht hat, sind wir zu CONRADS  gefahren und haben Pizza bestellt. Na ja, eigentlihc Nudeln, davon habich aber wirklich nur den Spinat und die Nudeln gegessen, weil der Rest irgendwie scheiße geschmeckt hat. Wir mussten eine Stunde auf eine Pizza und zwei Nudelgerichte warten. Schrecklich. Als wir dann wieder bei mir zu Hause waren, war Hanna auch schon da und wurde von Lucia ausführlichst über das iPad infomiert. Nachdem ich sie dann loswerden konnte haben wir gegessen und ich den Sekt gekillt. Hannah hatte noch ein bisschen was davon, der Rest gehörte mir! MIRRRR!! Danach war ich übel. Nachdem wir uns dann in unsere Outfits geworfen hatten ging es also los nach Mornington. Irgendwie war mir aber auch nicht so nach Feiern, weil der DJ doofe Musik gespielt hat. Ich vermisse die Ruhrpotter DJs, die irgendwas cooles spielen - oder einfach mal den PUR Hitmix, zu dem man voll mitschreien kann. Unsere coolen Piratenhüte haben wir schon anch 20 Minuten in irgendeine Ecke geworfen, weil man nicht mit denen tanzen konnte. Die sind immernur runter gerutscht. Und es wurde auch echt schnell voll in dem Club. Und weil es einfach mal so warm war hab ich auf einer Stufe vor dem DJ-Pult getanzt - direkt unter der Klimaanlage. Tolle Voraussetzung um Krank zu werden. Hab ich auch selber direkt nach dem Aufstehen gemerkt: "Sarah, du bist nicht so ganz fit." Nee, nicht wirklich. Sarah hat dann Hanna noch nach Hause gebracht und wir haben noch eine Runde durch den Drive-Thru von Mecces gedreht, weil ich gerne noch eine kleine Pommes haben wollte. Ich bin ja eh IMMER diejenige die fragt und so. IMMER. Oder bzw die IMMER spricht. Deswegen hab cih einfach mal vom Beifahrersitz aus die Bestellung aufgegeben:

Sarah: "I would like to have small fries!"
MeccesMann: "Something else?"
Sarah: "Yeeees! A McSundae!"
MeccesMann: "What?"
Sarah: "MEEEEEC SUUUUUUUNDAAAAAAAAAEEE!"

Andere Sarah und Hanna sitzen im Auto und lachen sich total weg.

MeccesMann: "Something else?"
Sarah: "With Choooocolate!"
Mecces Mann: "Which size?"
Sarah: "Small!"
MeccesMann: "Large?"
Sarah: "SMAAAAAAAHAAAAAAAAAAAALL!"

Um das mal für alle die kein Englisch können (meine Eltern) zu übersetzten...

Sarah: "Ich hätte gerne kleine Pommes!"
MeccesMann: "Noch was?"
Sarah: "Ein McSundae!" (Mama, das ist ein Eis!)
MeccesMann: "Was?"
Sarah: "MEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEECSUNDAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAE!"

bla bla bla

MeccesMann: "Noch was?"
Sarah: "Mit Schokoladensoße!"
MeccesMann: "Groß oder klein?"
Sarah: "Klein!"
MeccesMann: "Groß?"
Sarah: "KLEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEHEEEEEEEEEEEEEIN!"

Samstag Morgen kam ich dann nicht aus dem Bett. Fünf Stunden Schlaf und ne laufende Nase sind einfach zu viel für mein kleinen Körper, nach einer krassen Piratenparty! Haha. Hab es trotzdem geschafft in 20 Minuten zu Duschen und fertig zu sein, weil EIGENTLICH Hanna  mich anholen sollte. Die hat sich ein wenig verspätet. Dann sind wir zum Firsör gefahren, weil Sarah.... also die andere... sich die Haare hat kurz schneiden lassen. Wie Sylvie van der Vaart. Sieht aber gut aus. Und dann sind wir auch schon direkt geradewegs nach "Chelsea" gefahren, zum Shoppingcenter... zumindest dachten wir dass es das ist. Ich dachte zumindest dass es das ist was ich meinte. Pustekuchen. Nachdem ich Rick angerufen habe, der meinte wir müssen einfach nur dem Napean Highway folgen, (wie ich es mir eigentlich schon gedacht hatte) sind wir auch nach 40 Minuten Fahrt endlich dort angekommen.  Und das Shoppingcenter da ist MASSIV! Wuhu! Wir haben echt nicht alles gesehn und man hätte sich auch ganz leicht verlieren können da drin. Ich hätte fast neue Schuhe gekauft. War einfach zu lange in den Schuläden.
Später sind wir noch nach Frankston gefahren, zum Kino. Haben Titanic geschaut. Übelste Schnulze und Null Bock drauf gehabt. Und dann noch in 3D... und wer hat hinterher noch das ganze Kino zusammen geheult? Right, ich! Ich saß dann sogar noch draußen und hab gflennt. Sarah hat es auf den Cocktail geschoben. Im Auto hab ich dann das Fenster runtergedreht und laut "My Heart Will Go On" von Celine Dion á la Operetta gesungen. Die japanischen Fußgänger fanden mich komisch glaub ich... Hanna wollte mich auch shcon irgendwo in der Pampa aussetzten. 
Saß dann noch bis Nachts um halb zwei im Wohnzimmer und hab Emails beantwortet. Und heute morgen ab ich bis halb zwölf geschlafen. Linzi haut dann so rein "Du siehst aus als hättest du n Hangover!" Ich hatte eher ein Heulover vom Film. Und was ist für heute geplant? Gleich duschen und dann mit Oli zum Strand. Und heute Abend ist THE VOICE Party bei Oli. Leider ohne Sarah ): Aber das wird trotzdem lustig (: Hihi. 










Und noch ein HEDI FOTO: 



Liebe.
Sarah.

Donnerstag, 12. April 2012

Tränen über Tränen...

...habe ich  geweint, als mein Päckchen heute angekommen ist. Mein Gastvater hat es von der Post abgeholt und als ich Omas Nachricht gelesen habe musste ich weinen. Danke, für diese wundervolle Überraschung... die Oma eigentlich schon am Sonntag ausgeplappert hat. (: ♥

Für Mama gilt: Mission erfüllt. Und wo war meine rote Haarfarbe? ;D

Big Double Choco Tower!

Mein Leben spielt sich inzwischen echt nur noch außerhalb vom Haus ab, das liegt aber eher daran, dass die Renovierung mich nervt und ich lieber unterwegs bin, anstatt im staubigen, lauten und menschenüberfüllten Haus zu hocken und nichts zu machen. Ich mein, was soll ich schon machen? Wäsche aufhängen und dann chilln? Neeeeee, das geht bei der Lautstärke einfach nicht. Also das chillen. Wäsche aufhängen klappt prima. Und was soll ich denn bitteschön putzen? Um mich nicht zu wiederholen, verweise ich auf die letzten Blogposts, in denen ich schon erläutert habe, warum ich zur Zeit nicht putzen wwill. Seit Ostern sind schon wieder vier Tage rum und Oma hat sich natürlich verplappert dass ich ein Paket von Mama erwarte. Genauso wie Papa sich verplappert hat, dass ich erst im Dezember nach Hause komme und nicht im August. Wir wollten Oma von einem Herzinfakt bewahren, indem wir ihr erst etwas später sagen, wann ich tatsächlich wieder deutschen Boden betrete. Aber Papa musste ja Mamas und meinem Plan ausplaudern. Danke Papa. Haha. 
Die Sache ist nun die, dass ich auf mein Paket warte. Sind nun schon 2 Wochen rum. Und immernoch kein Paket da. Wenn Mutti wieder den Namen meine Gasteltern in die Adresse geschrieben hat, dann kann es sein, dass das Paket schon in der Poststadion liegt, denn heute morgen hab ich ein gelben Postzettel aus dem Briefkasten gefischt auf dem "AUSTRALIAN POST" und der Name meines Gastvaters drauf stand. Vielleicht dauert es auch einfach so lange, weil der Zoll das Paket geöffnet hat. Ist Sarah auch schon passiert. Mama, les dir am besten im Internet durch, was du NICHT rüberschicken darfst! In diese Kategorie fallen übrigens auch alles mögliche an "Pflanzen" und "Lebewesen" und alles was irgendwie in irgendeiner Weise mal gelebt hat, sich vermehren kann oder sonst irgendwelche Eigenschaften eines Lebewesens hat. Also Mama, ich hoffe du hast nicht die Katze in das Paket gepackt - dann kommt das Paket nämlich nie an! HAHA! 

Am Montag sind wir dann nach Ikea gefahren... heißt es eigentlich nach oder zu oder in...?  Wie auch immer, der Hinweg war oke. Und dann hab ich auf dem Rückweg einen großen Fehler gemacht: Ich hab im Ikea-Katalog eine Überschrift gelesen. Ich konnte mit dem kotzen noch bis zu Hause warten. War aber trotzdem nicht so schön. Man kennt das ja: Sarah + Lesen beim Autofahren = Kotzeritis hoch 10!!! Nachdem ich das Duell mit der Kloschüssel leider nicht für mich entscheiden konnte, hab ich den ganzen Abend in meinem Zimmer verbracht. Das Abendessen hat an dem Tag meine Stimmung gehoben! 
Dienstag war allerfdings wieder ein schöner Tag! Ich hab relativ lange geschlafen und Lucia hat mich dann ganz aufgeregt geweckt: "Kommst du mit ins Kino?" klar komm ich mit ins Kino, was soll ich denn zu Hause rumgammeln? Also sind wir dann zu viert (Linzi, Callum, Lucia und ich) ins Kino gefahren. Callum hat sich mit Sam "The Pirates" angeschaut und Lucia, Linzi, Claudia, Kerry und ich sind in "The Lorax" gegangen. Sehr genialer Kinderfilm. Sehr süß. Und ich musste am Ende nicht mehr so viel nachdenken über das was darin passiert ist. So richtig schön anspruchslos. Das braucht mein Hirn in Wochen wie diesen einfach mal. Irgendeinen anspruchslosen Scheiß! Einfach mal chillen. Ein bisschen Routine in einem Haus in dem es zur Zeit keine Routine gibt. Was freu ich mich schon, wenn die fertig sind. 
Abends bin ich mit Sarah ins Fitness Studio gegangen - wiedermal! Nachdem ich mich tot gelaufen bin, gings runter in den Geräteraum zu den knackigen Australiern. Haha. Na ja, mehr Muskeln als Hirn. Ich wurde angestarrt als ob ich vom Mars komme. Hat man wohl nicht so oft dass sich Mädels da unten verirren. Die meisten Mädels gehen auch lieber in den Frauengeräteraum. Nach ein paar Beinpressen und ein paar Bauchübungen bin ich auch unter die Dusche gesprungen und danach sind wir wiedermal nach Mecces gefahren, für unser nächtliches Eis. McFlurry Double Choc Fudge! Sarahs Freund hat das dann einfach mal in "Big double choco tower" umbenannt. Sehr lustig. Wir haben ganz Mecces zusammen gelacht. Das witzige ist, die sagen in der Werbung nicht "McDonalds" sondern wirklich Mecces!

Gestern, am Mittwoch hab ich Linzi zur Arbeit gefahren. Und eigentlich hatte ich den Plan gehabt Food Shoppen zu gehen - und Lucia hat mir ein Strich durch die Rechnung gemacht: "Ich will lieber was lustiges machen" Das Lustige sah dann so aus, dass Sarah, Callum, Lucia und ich 2 Stunden durchs NIRGENDWO gefahren sind um dann festzustellen, dass das wo wir eigentlich hin wollten gar nicht existiert. Zumindest nicht an der Stelle wo wir waren. Also sind wir wieder ne halbe Stunde gefahren um festzustellen, dass ein Familienticket für son scheiß Puffing Billy Zug 90 Dollar kostet! Mein Konto ist also jetzt 90 Dollar leichter und meine Nerven lagen zu dem Zeitpunkt so blank. Ich hatte so verdammt schelchte Laune: 2 nervende Kinder, die sich null benehmen konnten, kalter Wind, irgendwo im Nirgendwo, Zeitverschwendung und Geldverschwendung für so eine scheiß Bimmelbahn, die es öfter als einmal gibt (also keine wirkliche Attraktion mehr) und auf dem Rückweg nocmal zwei Kinder, denen ich Fernseh- und X-Boxverbot erteilen musste und die trotzdem nicht aufgehört haben, sich gegenseitig irgendwelche Plastikfalschen und anderen Müll über den Schädel zu ziehen und dabei laut "WE ARE YOUNG AND WILD AND FREE" zu singen. Bitte sagt mir, ihr könnt das verstehn, dass die TV Verbot und und cih Kopfschmerzen hab. Das war ein absoluter Horrortag! Absolut! Und ich korrigiere mich nochmal: Geld-, Zeit-, Sprit-, und Nervenverschwendung! Ich konnte diesen doofen Ausflug auf der blöden Bimmelbahn nichteinmal genießen! Ich musste mich abends beim Yoga erstmal abreagieren. Aufs Laufband hätte ich es nicht mehr geschafft, dazu hat mir die Kraft gefehlt. Aber Yoga war gut. Also sind Sarah und ich mit Hanna zum Yoga gegangen. Da ist mir zum ersten mal aufgefallen, dass Alison, unsere Kursleitering ja VOLL SCHWANGER ist. Vor vier Wochen war die aber noch nicht so fett! Ich musste der die ganze Zeit auf den Bauch starren. So ein Monsterbauch!!! Alta Falta! Und ich danach nur so zu Sarah: "Eeeeey, seit wann ist die denn schwanger!" und Sarah so "Ja, das wächst ganz schnell!" Find ich sooooooo krass. Ich hab ne neue Lieblingsübung beim Yoga: Kopfstand. Während nur 4 von 20 überhaupt ihren Hintern hochbekommen haben, hat sich eine direkt überschlagen. Am Ende standen nur noch eine alte Frau, Typ und ich. Sarah so: "Alta, wieso kannst du das?" Wieso kann ich das? Frag ich mich auch! Aber ich kann einfach ziemlich gut auf dem Kopf balancieren. Vielleicht sollte ich mch einer Breakdancegruppe anschließen. Dann kann ich mich so cool auf dem Kopf drehen. Haha. Nee. Ich bleib lieber beim Au Pair Leben. 
Nach Yoga waren wir... bei Mecces... und haben ne Stammtischrunde gehalten. Wir wurden um 11 rausgeworfen, weil die den Diningroom abgeschlossen haben. Saßen also mehr als 2 Stunden da und haben gegessen und gequatscht. 
Wenn ich nachhder die Fotos von Sarah bekomme, dann muss ich die mal hochladen! 
Jetzt werd ich mal sehen ob meine Wäsche schon fertig ist, dann geh ich duschen und dann lauf ich rüber zu Sarah. 
Ach und ich hab heute ne polnische Postcrossing Karte bekommen (: Piechowice! Vielleicht wissen ja meine Eltern wo das ist? (: 


Ganz viel Liebe nach Deutschland!
Bis die Tage! 

Frau Sarah (in) Australia. 


Sonntag, 8. April 2012

Heimweh an Ostern

Es ist manchmal alles nicht so einfach wie man denkt. Deswegen bin ich ganz froh dass ich erst NACH Weihnachten geflogen bin. Wenn es mir schon an Ostern schwer fällt will ich nicht wissen wie es an Weihnachten gewesen wäre.
Mein Morgen war jedenfalls durchwachsen mit Heimweh- und Weinattacken, die sich auch nach einem großen Schokoosterei, das ich von meinen Gasteltern bekommen habe, nicht gebessert hat. Deswegen hab ich mich auch dafür entschieden nicht mit meinen Gasteltern und den Kids nach Portsea zum Lunch zu fahren, sondern mir Linzis Auto unter meinen schönen Hintern zu schnallen und zu Sarah rüber zu fahren. Hab mir heute wiedermal ne Laufmasche in die Strumpfhose gemacht, also keine Sorge Leute. Ich bin immernoch genauso verpeilt wie vir meinem Abflug! (; Jedenfalls hatte ich ein schönen Tag bei Sarah mit den Kids. Jack war wirklich lustig und ich hab mich gefreut dass ich dort meinen Ostersonntag verbringen konnte. 
Zur Zeit sitze ich die größte Zeit nur in meinem ZImmer, aber das liegt auch eher daran, dass ich mich wegen der Renovierung hier nicht wohl fühle. Ich sitze auf heißen Kohlen und warte ungeduldig darauf, dass das Haus endlich fertig wird und wir zum normalen Alltagschaos zurückkehren können. :D
Mein osterliches Heimweh hat sich leider auch nicht viel gebessert, als ich meine Eltern via Skype angerufen habe. Der erste der sich auf den Bildschirm gemeldet hat war dann mein Bruder Adam. Und dann meine Nina. Und als sich dann auch noch meine Zwillingsmädchen vor die Kamera gedrängelt hatten musste ich ziemlich viel weinen. Doofe Tränen, jetzt ist meine Schminke total verwischt! Mama und Papa hab ich kurz gesehn, aber das ist egal, weil ich meine vier Lieblingskassler viel zu selten sehe. Meine Zwillingsmädchen haben dann eine kleine süße alberne Show abgezogen über die ich mich ziemlich kaputt gelacht habe. Und dann wollten sie mich mit Ostereiern füttern  - über skype. Haben also die Schokolade gegen den Bildschirm gedrückt. Nina hat mir das Foto gerade auf meine FACEBOOK Seite gepostet: 


Sehr witzig oder? (: Mir wurde auch schon mein sehr chaotisches Zimmer auf die Pinnwand gepostet, dass meine vier Lieblingskassler hinterlassen haben. Haha. Dabei krieg ich nicht einmal Heimweh, sondern find es nur komisch das alles zu sehen. Gleich kommen noch Thomas und Steffi und meine Oma und dann haben die alle zusammen da ein schönen Ostersonntag - und ich sitze am anderen Ende der Welt! CRAP! 

Seit Tagen frage ich mich, ob es jetzt tatsächlich die richtige Zeit ist, um die Welt zu sehn. Ich bin fast 20, bin jemand die .... nunja... immer an meinem Zu Hause gehangen hat. Aber jetzt wurde es glaub ich wirklich mal Zeit das Nest zu verlassen und raus in die Welt zu fliegen. Ich hab die Chance die Welt zu sehen. Das mach ich jetzt auch. Ich sehe die Welt. Ich sehe Australien. Zusammen mit Sarah. Australien ist nicht die ganze Welt, aber man muss ja irgendwo anfangen. Mich niederlassen kann ich auch noch in 10 Jahren. Aber das hier und jetzt, das was ich jetzt erleben kann, das ist nur einmal. Wer weiß ob ich jemals wieder die Chance dazu gehabt hätte. Ich glaube an Schicksal. Und im gewissen Maße auch an Zufälle. Und ich weiß, dass es an der Zeit war meine Flügel auszubreiten und durch die Welt zu fliegen, bevor jemand auf dei Idee kommt und mir die Flügel stutzt. Ich bin alt genug um das hier alles zu schaffen, auch wenn ich mich manchmal nicht danach fühle. Und man wächst schließlich mit seinen Herausforderungen. Es tut so gut, aus dem kleinen Ort ausgebrochen  zu sein, weil ich das immer wollte. Ich möchte nicht, dass meine Denkweise eingeschränkt wird. Ich will mein Kopf frei machen, für das was noch kommt. Mein Kopf frei machen, damit ich über das nachdenken kann was war. Und mein Kopf frei machen, damit ich das was jetzt ist genießen kann. Undzwar in vollen Zügen. Und deswegen nehm ich jetzt mein Heimweh und stutze ihm die Flügel, damit es mich nicht weiterhin auf meiner Reise nach mir Selber und durch die Welt belästigt.
Frohe Ostern.
Ich liebe meine Familie. 

Sarah (immernoch und sehr glücklich damit) in Australia. 


Nachtrag: Egal wie sehr sie mich manchmal nerven, auf meine Familienbande kann ich zählen - immer und überall. Ich liebe euch! ♥

Samstag, 7. April 2012

Frohe Ostern

Meine Herzblätter, ich wünsch euch frohe Ostern. Nein, ich bin nicht betrunken. Ich hab mir heute ein Arizona Eistee gegönnt. Zucker über Zucker. Aber yummy.
Ebenso, hab ich es mal heute gegönnt zu versagen - beim Kuchenbacken. Das ist mein Kuchenbackdisaster. Nicht nur, dass der Kuchen auseinander gefallen ist, weil ich zu viele Erdbeeren reingetan habe, nein, er ist auch nochmal komplett in sich zusammen gesackt. Frohe Ostern. Das ist unser Osterkuchen. Ostern hab ich hier schonmal versaut! Sechs! Setzten! Durchgefallen. 

Heute zitier ich mal ein paar Zeilen aus meinem Tagebuch: 

"Ich fühl mich so verloren. Gerade eine Heimwehattacke gehabt. Wegen Ostern. Morgen ist Ostern. Ich vermisse meine Katze. & meine Oma. Wenn ich weine fühl ich mich leichter und einfacher, aber es ist so weit weg von und doch so nah bei mir, das alles hier. War mit Sarah heute weg. Tat gut. Hab mir vorgenommen mehr Sport zu machen. [...]" 

Damit ich icht alles vergesse schreibe ich so in mein Tagebuch. 
Also, heute morgen war ich mit Sarah im Fitness Studio - BEIM STEP AROBIC! Jetzt mal alle Kopfkino an. Frau Sarah beim STEP AROBIC! Ein großes, dünnes, Bla Bla Bla das sich Rhytmisch zur Musik mit Moves bewegt... ich dachte schon Zumba sieht doof aus... aber bei STEP AROBIC hab ich mich heute zum totalen Horst gemacht! Nie wieder! NIE NIE NIE WIEDER!!!! Auf den Schock hab ich erstmal Depressionen bekommen. Nein Spaß. Ich hab mir auf den Schock erstmal ein neues T-Shirt gegönnt. Schnäppchen gemacht (: Danach sind Sarah und ich zu mir nach Hause gefahren und haben noch gebacken und uns über Fotos kaputt gelacht und waren entsetzt. haha. Und wir haben über unseren alltäglichen Wahnsinn geredet. Wie immer also! Na ja, den Kuchen hab ihr ja schon da oben gesehn. Ich möchte nicht darüber reden. Ich versinke sonst in tiefen Depressionen. Nein Spaß. 
Zum Dinner waren wir dann noch bei "Get Down Dog Pizza" und haben uns ne Ultrageile Pizza gegönnt und noch lange da gegessen und gequatscht. 
Morgen ist also Ostern. Ich hab Heimweh und möchte meine Katzi drücken. Ich hab gerade rausgefunden, mein erstes Viertel ist vorbei. Also noch drei viertel übrig. In manchen Mails hab cih ausversehn drei drittel und sowas geschreiben. Ich bin einfach zu vercheckt heute. Das Stimmt also nicht. 

Zr Zeit bin ich ganz froh, wenn ich viel unterwegs bin. Das Haus nervt mich. Ich hab keine Privatsphäre. Und das nervt sooooo krass langsam. Ich möchte einfach wie jetzt in meinem Zimmer sitzen ohen dass Lucia ohen Klopfen reinkommt. Ich möchte morgens lange schlafen am Wochenende. Ich möchte Abends hier lange mit meinen Freunden sitzen. Ich brauch Urlaub! URLAUB! Oh, da fällt mir gerade ein, Sarah und ich gehen zu einem Simple Plan Konzert im Juli. (: ICH FREU MICH!
Hihi! 

Genug genörgelt!
Ich geh schlafen!
FROHE OSTERN!

Sarah.

Freitag, 6. April 2012

Herbst, 30 Grad und ein sonniger Tag am Strand.

Könnte doch kaum besser sein, oder? Heute war einfach ein unglaublich cooler Tag. Meine Gastfamilie ist heute morgen schon um halb zwölf ausgeflogen und deswegen hab ich erstmal die Musik laut aufgedreht und bin duschen gegangen. Sowas hab ich die letzten Wochen nicht mehr gemacht. Dann hab ich mich auch in bewegung gesetzt und bin mit Linzis Auto runter nach Mornington gefahren. Dort hab ich erstmal Oli getroffen und wir sind runter zum Strand um auf Sarah zu waren. Sarah kam auch schon bald - und hatte Tristan mit im Schlepptau. Aber Gott hat heute ein Wunder vollbracht. Tristan war soooo lieb. Er hat im Sand gespielt ohne zu Nerven! Aber Sarah war genervt. Kann ich auch verstehen, wenn man eigentich frei hat und dann zum Strand will und einem so ein kleiner Teufel angehangen wird. Na ja, als Tristan dann alleine gespielt hat, hatten wir auch unseren Spaß und haben voll viel gequatscht. Und dann bin ich ins Wasser gegangen  - und Oli musste ja so lustig sein und hat mich reingeschubst. 




Sarah hat einfach im richtigen Moment abgedrückt! Sieht lustig aus! Jedenfalls war mein Kleid dann nass und ich und Sarah haben uns dann so gedacht, wir springen jetzt einfach nochmal ins Wasser... das ist dabei rausgekommen: 





 Wir haben also echt heute viel rumgealbert und rumgechillt und einfach den Tag am Strand vergeudet. Hat echt unglaublich gut getan. Sorry, irgendwie gibt es heute nicht so viel zu erzählen. Ich bin echt müde. Dafür gibt es aber einige Fotos... auch noch von unserem Zoobesuch (;













Gestern Abend war aber ein cooler Abend. Nachdem ich vom babysitten nach Hause gekomme bin, hab ich erstmal ne Stunde ausgespannt und dann sind wir zu Kerry und Bruce rüber gegangen und hatten da Dinner. Lucia, Claudia und ich haben dann grüne Cupcakes mit blauem Zuckerguss gebacken. Das hat soooo viel Spaß gemacht. Seit ich hier bin, back ich eh total viel. (: Und am Sonntag backen die Kids und ich ein Osterkuchen!
 
JEtzt aber mal gute Nacht! 


Liebe.
Sarah. (:

Mittwoch, 4. April 2012

"Du bist so... unnuttig!"

"Hey, ich überlege auch ein Auslandsjahr als Au pair zu machen, wenn ich mein Abi habe. Ich bin grade zufällig auf deinen Blog gestoßen und das, was ich bis jetzt gelesen habe, hört sich toll an. Mit welcher Organisation machst du das? Und wie gefällt dir Australien so oder wärst du lieber in ein anderes Land gegangen? Und wie hast du die ganzen Leute da kennen gelernt oder kanntet ihr euch alle schon vorher? Ich fänds ziemlich toll, wenn du mir vielleicht ein bisschen was darüber erzählen könntest. Liebste Grüße :)" 

Das hat mir "J" geschrieben. Ich finde, ich sollte mal ein Allgemeinen Eintrag über mein darsein schreiben. Meine Antwort also: 

"Ich finde, es ist das beste was man machen kann, also ein Auslandsjahr zu machen. Und es auch eine der besten Entscheidungen die ich bisher getroffen habe. Es war am Anfang zwar hart und ich hab mich oft hin und her umentschieden, aber was besseres könnte ich mit meiner Zeit nach dem Abi kaum anfangen. Am Anfang war ich erst bei einer anderen Agentur angemeldet. Die hab ich aber ziemlich schnell fallen lassen, nicht nur weil ich mit unsicher über die Menschen dort war, nein, ich war mich auch unsicher ob ich überhaupt ins Ausland gehen will. Und dann hab ich mich für AYUSA-INTRAX entschieden. Meiner Meinung nach eine der besten Agenturen. Die haben sich sooooooo toll um mich gekümmert und ich oft angerufen und nach gefragt wie ich voran komme mit meinen Unterlagen und wenn ich Probleme mit den Sachen hatte konnte ich dort immer anrufen. Kann ich echt nur weiter empfehlen.
Am Anfang als ich dann bei AYUSA war, konnte ich mich nicht zwischen den USA und Australien entscheiden. In die USA hätte ich mindestens ein Jahr gemusst und da hätte ich  kaum gewusst, ob ich es das ganze Jahr durchziehe. Dazu kommt noch, dass mich die USA nicht sonderlich interessieren und ich das Land etwas unspektakulär und 'Ich-fokusiert' finde. Allerdings ist es nicht so weit weg wie Australien. Aber mit der Zeit habe ich gemerkt, dass ich ausbrechen muss und die USA war einfach viel zu nah dran an meinem leben, an meinem zu Hause, an Deutschland. Es sollte ja schließlich eine Reise werden, auf der ich mich finde, auf der ich was erlebe, auf der ich ich sein kann und auf der ich mal auf mich selber klar komme. Es ist glaub ich aber auch ne Kopfsache und ne Geschmackssache ob man lieber in die USA, nach Neuseeland oder nach Australien will. Das sind nämlich die drei Länder die AYUSA-INTRAX anbieten. Neuseeland stand für mich immer irgendwie außer Diskussion, ich weiß nicht wieso. Ich find das Land nicht doof oder so, aber ... ich weiß es einfach nicht. Ich fühl mich hier so frei und ich fühl mich hier viel besser als in Deutschland.
Dazu kommt noch, dass ich zieeeeeeeeeeemlich viel Glück hatte mit meiner Gastfamilie. Wenn ich mir meine Freunde anhöre, dass die manche echt ein paar Problemchen mit ihren Leuten haben... ich pass hier perfekt rein. Klar ist nicht immer alles perfekt. Aber ein komplett perfektes Leben wär auch langweilig... warte mal... eigentlich ist mein Leben hier ziemlich perfekt :D und es ist NICHT langweilig. Gibt ja noch genug zu tun. Haha.
Meine Freunde hab ich alle mehr oder weniger übers Internet kennengelernt. Ich kenn hier zwar einige, aber wirklich viel mach ich eigentlich mit Sarah, Oli und auch mit Hanna. Und am allermeisten mit Sarah, wir sehen uns eigentlich fast jeden Tag. Facebook hilft in Sachen "Au Pair Kontakte knüpfen" eine Menge. 
Also, das Ende von der Geschichte ist, dass ich hier verdammt glücklich bin. Ist auch egal, wie sehr ich mich manchmal über Sachen aufregen, es war eindeutig die beste Entscheidung meines Lebens und ich möchte hier nicht weg. Und ich hab sogar von 8 auf 12 Monate verlängert. (:" 

Und jetzt zu meinem alltäglichen Chaos: 
Chaos hab ich inzwischen schon im Schalf. Ich denk einfach nur dei ganze Zeit darüber nach was ich als nächstes aufräume, obwohl ich ja eh nichts aufräume oder poste, weil die Sachen verdammt nochmal 2 Minuten später wieder dreckig sind. Gestern Abend war ich auch wieder im Fitness Studio... hab ich ja schon erzählt und heute morgen war ich verdammt müde als ich dann aufgestanden bin. Heute war ZOOOOOTAG! Und Linzi fand es ne bessere Idee, NICHT mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren, sondern eher mit dem Zug. Deutsche Großstädte sind im vergleich dazu ein Klacks (Ich erinner nochmal an meine Horrorfahrt nach Düsseldorf, wo ich mit meinem Björn einfach mal auf alles gefasst war und verloren gegangen bin. Sarah in Düsseldorf.... Fuuuu, schlechte Idee). Das einzige was mich genervt hat, waren die fünf schreienden Kinder und die Tatsache dass Sarah nicht mit dabei war. Mit Oli war es auch echt lustig, aber ich hätte auch gerne noch Sarah dabei gehabt. Wir haben auch ein paar Fotos gemacht... oder eher Oli, die meisten sind auf Olis Kamera daeswegen gibt es die erst nächstes mal (: 
Ich war dann auch erst um sieben zu Hause und hab Dinner gemacht und daaaaaaaaaaann bin ich zu Sarah gefahren (: Wie immer!
Ach ja und ich hab hoffentlich endlich ein Au Pair für Kat gefunden! Bitte bitte lieber Gott! :D Also wenn man schon zu mir sagt, dass ich "unnuttig" ausseh, dann ist das ein gaaaanaz großer Sympathiepunkt. Und das liegt daran, dass die ganzen Mädels hier total nuttig rumlaufen. Ich bin nunmal nicht wie die anderen... Ha Ha Ha. 
Morgen muss ich bei Sally babysitten. Na ja, kein Bock, aber dann kann ich meine Reisekasse etwas aufstocken, sonst können Sarah und ich unsere Reisepläne abblasen :D

Ich geh jetzt schlafen! Gute Nacht! (: 

Sarah ♥

Dienstag, 3. April 2012

Sarah im Land der Stresspusteln - Die grausame Wahrheit!

Nach unserem kleinen clubbing Abstecher am Samstag in Frankston war es natürlich klar, dass wir früher oder später von Frankstons krassesten Assis nicht verschont werden. Sobald die Ferien anfangen kommen die alle aus den kleinsten Löchern und widern einen an. 
Während ich mir gestern von meiner zeitweise besten Freundin Lucia anhören durfse dass ich eine "scheiß tasche" bin (schön, wenn englische Kinder deutsche begriffe aufschnappen),  hab uich mir ehct überlegt: "Ey, wieso geh ich eigentlich nicht einfach wirklich". Ich mein, die sind beide "a pain in the arse" und ich möchte beide Köpfen und das Haus is laut und staubig und ich lass mich  nur noch hängen. Dazu kommt noch der Stresspustel, der es wagt meine Stirn, bzw meine linke Augenbraue zu vergrößern. Größer heißt nicht immer schöner. Fühlt sich scheiße an und tut weh. Wie weit bin cih inzwischen schon, dass ich von Pickeln schreibe? Tut mir leid, ich bin 20 und hab immernoch STRESSPUSTELN! Man ey. Ich hab das Gefühlt das Teil geht Meter tief in meine Stirn rein. Hat bestimmt schon Wurzeln geschlagen, wie ein böser Krebs Tumor. Oder ne Warze. Lasst mich eure angewiderten Gesichter sehn - ich hör ja schon auf!
Aber mal im ernst: Wer kennt das nicht!? Ins geheim hattet ihr alle schon solche Pusteln Und würde es die Pille nicht geben, dann würden einige Mädchen aussehen wie ein Streuselkuchen. Jaaaahaa! Ihr wollt gar nicht wissen wie ich in meiner Abizeit und vor meiner Ausreise aussah. Ein hoch auf Photoshop und alle anderen Bildbearbeitungsprogramme. Ein hoch auf Menschen die damit umgehen können - ich kanns nicht!
Jedenfalls lauf ich jetzt mit diesen fetten Monsterteil auf der Stirn rum. Und dageben kann man einfachmal nichts machen. Und morgen geh ich sogar noch in den Zoo. Meine Haut beruhigt sich erst wieder, wenn die Kids zur Schule gehen und das Haus fertig ist. Ich weiß einfach auch nicht, wann ich das Haus das letzte mal so richtig sauber und aufgeräumt gesehen habe. Abegsehn davon, dass ich KEINE LUST habe aufzuräumen, weiß ich auch nicht wo ich anfangen soll. Da wir keine Schränke haben räum ich eh nur alle Sachen von A nach B... Chaos ist Chaos! Ob neues Chaos oder altes Chaos: Chaos ist scheiße. Derbse scheiße. 

Jedenfalls durfte ich mir gestern dann von Lucia anhören, dass ich sie ja hasse, dass alles scheiße ist, das ist unfair bin, das ist doof bin und dass sie sich wünscht, dass ich doch wieder im Mai nach Hause fliege. Und weil ich sowas ja nicht auf mir sitzen lasse, hab ich sie in ihr ... ehm, mein Zimmer geschickt und den Zoo Besuch direkt wieder abgesagt. Man war ich geladen. Sie ist dann sooo krass ausgeflippt, dass sie ihre Mama geschlagen hat, weil ich Lucia Nintendo-Verbot gegeben habe. Ja, dann war vorbei: Frau Oberschlau und Oberneugierig durfte bis heute früh das Zimmer nicht verlassen und in meinem Wutrausch bin ich mit Sarah dann ins Fitness (wie immer) und hab das Laufband getreten und mich bis dann die Grenzen gepusht, dass ich hinterher mir bei Mecces einfach mal ein Eis gegönnt habe. 
Als ich nach Hause kam lag auf meinem Bett eine "I'm Sorry"-Karte selbstgemalt von Lucia. Und heute morgen hab ich noch eine bekommen. Nach einer halben Stunde nochmal ignorieren meinerseits, war wieder alles in Ordnung und ich hab Linzi zur Arbeit gefahren. Und das war nicht das letzte mal im Auto heute.
Nachdem ich dann Ruby die Haare gestutzt habe .... hey hey hey, kennt ihr ide Spongebob Folge von Halloween, wo Spongebob als fliegender Holländer gehen will und Patrick im dann den Schwammkopf rund rasiert? Am Ende der Folge sieht man dann, dass Spongebob bis auf das Gehirn runter rasiert ist. Also so: 


Und so sieht Ruby jetz aus. Also zwei Monstergroße Augen, n runden kleinen Hirnkopf und ne lange Nase. Und sie sieht nicht mehr ganz so hässlich aus. 
Callum hatte ein Date mit sseiner Freundin Chloe...und ich durfte nur den ganzen Tag Autofahren: Mt Eliza liegt zwischen Mornington und Frankston.  Also Callums Freund Oskar abgeholt aus Mornington, dann nach Frankston gefahren, dann von Frankston aus nach Mt Eliza, Lucia abgeholt und zurück nach Mornington. Genervt worden und ein Geschenk für Lucias Freundin Cordy gekauft, dann von Mornington zurück nach Hause, Lunch gegessen und dann Kathelyn abgeholt. Und zurück nach Frankston, Callum auch direkt eingesammelt, zurück nach Mornington, weil wegen Oskar wegbringen und dann innerhalb von Mount Eliza die Callum zur Tennis Stunde abgeholt. Dann nach HAuse und versucht während dei Kinder weg waren noch Hausarbeit zu machen. Morgen früh gehts weiter, darf 8 Stunden schlafen, dann muss ich aufstehen.

Heute Abend waren Sarah und ich schon wieder im Fitness Studio und ich hab mir die Seele aus den Körper gelaufen. Schlimmer als gestern. Weil Sarahs Hostmum so cool ist und nur Löwenzahn mit Ei und einer Tomate gemacht hat, sind wir danach noch zu Mecces. Ich hab nur ein Eis gegessen. Sarah hat mehr verdrückt. Und ich musste original Feststelle,. dass Frankston die Assi-Stadt nummer Eins ist. Wir stehen an, quatscht uns ein bekiffter, betrunkener, minderjähriger (GANZ SCHLECHTE KOMBI) Junge an und fragt ob wir müde sind. Ich war so perplext in dem Moment... Sehr lustig... als die Polizei dann kamen hat sich die Gruppe und der Junge auch aus dem Staub gemacht. Saufen unter der Woche in den Schulferien - gut dass ich einfmal mal am Anfang meiner Jugend von dem ganzen Rockstarszeugs ferngehalten wurde... hat bei mir erst später angefangen (und dann nochmal ein Gruß an meine potentiellen Arbeitgeber...)... ich erinner mich zu gerne an den letzten Schultag, dessen Abend ich im Bett verbracht habe. Bewegen unmöglich - keine Details bitte. Reicht, wenn Mama und ich bescheid wissen! (; 

Das Ende der Geschichte ist, dass die halbe Welt nun weiß, wie mein letzter Schultag lief, dass ich Stresspickel kriege (nicht viele, aber einen von der Größe ist als ob man wie ein Streuselkuchen aussieht), und dass ich immernoch ins Fitness Studio gehe - und immernoch keine Australier geheiratet habe. Freut euch, ich komm doch irgendwann zurück! Früher (August) oder später (Dezember). Ich tippe eher auf später... Deja Vu! Hoffentlich liest das nicht Oma, die kriegt ja ein Herzschlag. Ach ja und Sarah kommt morgen nicht mit in den Zoo. Das heißt ich geh mit fünf kleinen Monstern und einen Oliver, der jeden Rock hinterher schaut. Und die Röcke sind ja bekanntlich nicht in den Käfigen (Danke, Sarah! :D). Also ich korrigiere. Das Ende der Geschichte ist: Auch in Australien gibt es Arschlochkinder (nein, ich meine nicht Lucia und Callum), die halbe Welt weiß, wie mein letzer Schultag aussah, dass ich Stresspickel kriege, immernoch ins Fitness Studio gehe und mich jetzt ins Bett pflanze.

I OWN THAT!

Nite, bitches! See ya! 

Sarah. Ha.